Willkommen auf der Website des Brienz



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Brienz Gemeinde Brienz Gemeinde Brienz

Aufwachsen und Lernen


Familien sind die Quellen gesellschaftlichen Lebens und sind willkommen. Die Region Haslital Brienz bietet für jede Familienform optimale Unterstützungs- und Bildungsmöglichkeiten. Den jüngsten Einwohnerinnen und Einwohnern und ihren Eltern stehen in den Gemeinden vielschichtige Betreuungseinrichtungen wie Spielgruppen oder Kindertagesstätten zur Verfügung. Hier werden die Kinder behutsam gefördert und dem Alter entsprechend betreut.

Slalom-Training auf Axalp mit dem Ski Alpin Kader Haslital Brienz.
Slalom-Training auf Axalp mit dem Ski Alpin Kader Haslital Brienz.
Ein umfassendes Bildungsangebot ist den elf Gemeinden sehr wichtig. Primar- und Realschule sind vor Ort vorhanden, die Sekundarstufe wird zentral in Meiringen und in Brienz unterrichtet. Angebote für Mittagstisch, Nachmittagsbetreuung und Aufgabenhilfe sind in den Schulen vorhanden und werden rege genutzt. Die offene Kinder- und Jugendarbeit für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 20 Jahren bietet freiwillige, ausserschulische Freizeitangebote und Begegnungsmöglichkeiten. So werden Kinder und Jugendliche gestützt, gefördert und es wird ihnen ein angemessener Platz in der Gesellschaft ermöglicht. Ein Vorzeigeprojekt ist die Skatehalle in Meiringen, welche auf Initiative von Jugendlichen in Zusammenarbeit mit der Jugendarbeit mit grossem Engagement angegangen wurde. Die Suche nach einem geeigneten Standort, die Finanzierung sowie der Bau führten für alle Beteiligten zu einem zeitintensiven, spannenden und lehrreichen Prozess.

Auch sportlich und musisch besonders begabten Jugendlichen wird Rechnung getragen. Mit dem Projekt "HasliTalent" unterstützt die Sekundarstufe 1 (Oberstufe) in Meiringen deren Förderung. In Zusammenarbeit mit den Sportverbänden oder der Musikschule werden Entlastungs- und Förderungsmassnahmen ab der 7. Klasse definiert. Auch in den Schulen Brienz werden die Kinder sobald als nötig gefördert. Entsprechende Massnahmen werden jeweils mit den Eltern definiert und umgesetzt.

Wer sich für den gymnasialen Ausbildungsweg entscheidet, ist am innovativen Gymnasium Interlaken, der kleinsten öffentlichen Maturitätsschule im Kanton Bern, sehr gut aufgehoben. Dank der guten Verkehrsanbindungen und dem an das Einzugsgebiet angepassten Stundenplan – so findet der Unterricht nur an vier Tagen statt – trägt das Gymnasium Interlaken einen wichtigen Teil zur Ausbildung und Förderung der Jugendlichen in der Region bei. Weiterführende Angebote wie Handels- und Fachmittelschulen sind in Thun mit dem Zug bequem für die Schüler erreichbar.

Mit der Ecole d’Humanité Hasliberg verfügt die Region Haslital Brienz zusätzlich über eine internationale Privatschule, die seit 1946 unter staatlicher Aufsicht gemäss Schulgesetzgebung des Kantons Bern betrieben wird. Der Unterricht wird in zwei Abteilungen in deutscher und englischer Sprache erteilt. "Lebendiges Lernen" steht an der Ecole d’Humanité im Vordergrund, den Schülerinnen und Schülern werden verschiedene Abschlussmöglichkeiten unterbreitet.


Weiterführende Links:




Text: Bettina Wüthrich, Irene Thali, Regina Johner
Bildnachweis: Beat Kehrli, Dave Birri, Markus Johner, Haslital Tourismus, Brienz Tourismus, zvg