Gemeindebetriebe

Adresse: Hauptstrasse 204, Postfach 256, 3855 Brienz
Telefon: 033 952 22 52
E-Mail: gemeindebetriebe@brienz.ch
Öffnungszeiten: Mo - Fr 7.30 - 12.00 und 13.15 - 17:15

Energie, Abwasser, Wasser, SQS

Die Gemeindebetriebe versorgen auf dem Gemeindegebiet von Brienz 3'000 Personen mit Strom und Wasser. Die Abwasserentsorgung erledigen wir zusätzlich auch für die Gemeinden Schwanden und Hofstetten

Übersicht über die Aufgaben der Gemeindebetriebe


GBB – kurz und bündig

 


Stromversorgung
Die elektrische Energie wird von der EWR Energie AG, einer Tochterfirma der BKW AG gekauft. Seit 1993 sind die GBB an 2 Trinkwasserkraftwerken beteiligt. 1999 konnte die Einwohnergemeinde Brienz das Kraftwerk Giessbach erwerben und im Jahre 2004 vollständig erneuern. 2011 ist die Druckleitung ersetzt worden, was zu einer Effizienzsteigerung führte und den Energiebedarf von Brienz zu rund 33% deckt. Im Jahr 2000 konnte ein eigenes Trinkwasserkraftwerk zusammen mit dem Pumpwerk Lammbach realisiert werden.

 

Mit dem Neubau des Reservoir Gampeli ist auch dort eine Strompreisreduktion eingebaut worden und produziert Strom für rund 35 Haushalte.

Mit diesen Kraftwerken ist Brienz in der Lage rund 37% vom Jahresbedarf an elektrischer Energie selber zu produzieren. Die Mittelspannungsleitungen sind im Eigentum der BKW Energie AG. Die Trafo- und Schaltstationen gehören den GBB.

Technische Daten
Versorgungsgebiet: Gemeindegebiet von Brienz inkl. Axalp
Kunden: 3'000 Einwohner, verschiedene Gewerbebetriebe
Anzahl Hausanschlüsse:1'290
Anzahl Trafostationen: 25 Stk. 12'000V/ 400V
Anzahl Niederspannungsverteilkabinen: 80 Stk.
Länge des Kabelnetzes: 108'800 m
Länge des Freileitungsnetzes: 4'400 m
Jahresumsatz: 19'728'000 kWh elektrische Energie

Eigenproduktion
Trinkwasserkraftwerke: 600'000 kWh
Kraftwerk Giessbach: 6'600'000 kWh
Umsatz nach Jahresrechnung: CHF 5'724'000.-

Wasserversorgung
Das Trinkwasser liefern unsere 4 Quellen, welche sich alle auf der Nordseite des Tales befinden. Die Quellen werden teilweise im Gemeindeverband mit Schwanden und Hofstetten genutzt. Für die Notversorgung betreiben die GBB ein Grundwasserpumpwerk. Wegen der zunehmenden Verschmutzung der Umwelt, muss das Quellwasser entkeimt und zum Teil gefiltert werden. Im Herbst 2007 konnten die neuen Quellleitungen Fertix und Stättenried in Betrieb genommen werden. 2011 wurde das neue Reservoir Gampeli in Betrieb genommen, dieses ersetzte das alte, über 100 Jahre alte Reservoir.

Technische Daten
Versorgungsgebiet: Gemeindegebiet von Brienz ohne Axalp
Kunden: 3'000 Einwohner, verschiedene Gewerbebetriebe,
Anzahl Hausanschlüsse: 1'050
Anzahl Reservoire: 3 Reservoire im Eigentum der GBB, 1 Reservoir gemeinsam mit 2 anderen Gemeinden
Leitungslänge: 19'500 m Hydrantenleitung
Jahresumsatz: 570'000'000 Liter Trinkwasser
Verbrauch pro Einwohner und Tag: 460 Liter (inkl. laufende Brunnen und Gewerbe)
Umsatz nach Jahresrechnung: CHF 758'000.-

Wasserhärte
Für die Bestimmung der Wasserhärte gilt nach Lebensmittelbuch folgende Einteilung:

Französische Härtegrade
7 bis 14 Grad weich
15 bis 22 Grad mittelhart
23 bis 32 Grad hart

Die Waschmittelhersteller machen folgende Einteilung:
0 bis 15 Grad weich
16 bis 25 Grad mittelhart
über 25 Grad hart

Detaillierte Informationen zur Wasserqualität von Brienz (Obere und untere Zone) sind erhältlich unter http://www.wasserqualitaet.ch

Abwasserentsorgung
Bis zum Jahr 1970 wurde das Abwasser in den Brienzersee geleitet. Ab dem Jahr 1971 nahm die ARA Brienz ihren Betrieb auf. Bis in die heutige Zeit wurden weitere Gebäude an das Kanalisationsnetz angeschlossen. Die ARA wird im Gemeindeverband mit Schwanden und Hofstetten betrieben.
Die ARA Brienz wird zurzeit neu gebaut und sollte Ende 2022 in Betrieb genommen werden können.

In den kommenden Jahren sind zusätzlich die Massnahmen gemäss GEP (genereller Entwässerungsplan) umzusetzen.

Technische Daten
Entsorgungsgebiet: Gemeindegebiet von Brienz inkl. Axalp, Schwanden und Hofstetten
Kunden: 4'200 Einwohner, verschiedene Gewerbebetriebe,
Anzahl Hausanschlüsse: In Brienz 900
Anzahl Pumpwerke: 7 Stück
Länge des Hauptleitungsnetzes: 12'000m
Jahresreinigungsleistung: 478'000'000 Liter Schmutzwasser
Umsatz nach Jahresrechnung: CHF 1'228'000.-

Öffentliche Beleuchtung
1908 wurde mit der Stromversorgung auch die ersten elektrischen Strassenlampen in Betrieb genommen. Heute brennen jede Nacht 528 Strassenlampen. Die Finanzierung erfolgt steuerfinanziert.

Technische Daten
Ausdehnung der Beleuchtungsanlagen: Gemeindegebiet von Brienz inkl. Axalp
Anzahl Beleuchtungskörper: 528 Stück
Länge des Leitungsnetzes: 31'400 m
Jahresstromverbrauch: 150'000 kWh
Umsatz nach Jahresrechnung: CHF 109'000.-

Viele Arbeiten und Dienstleistungen werden bei privaten Firmen eingekauft. Das Ziel unserer Personalstrategie ist, das Erhalten und Fördern des Know how in unseren sehr anspruchsvollen, technischen Anlagen durch qualifizierte und motivierte eigene Angestellte.



Personen

LeitungFunktionTelefon
Laternser, FritzLeiter Gemeindebetriebe033 952 22 55

Name

Funktion

Telefon
Baumann, MichaelVerantwortlicher033 952 22 81
Casagrande, MarkusVerantwortlicher033 952 22 57
Schild, MarcelVerantwortlicher033 952 22 56
Nydegger, AlexandraSekretärin033 952 22 52
Fuchs, AmandaSachbearbeiterin033 952 22 52
Flück, PeterMitarbeiter033 952 22 60
Gafner, JürgMitarbeiter033 952 22 82
Schmied, ChristianMitarbeiter033 952 22 52


Publikationen

Name Bestellen Laden
100 Jahre Wasserversorgungs- und Hydrantenanlage   (pdf, 4146.1 kB)
Abwasserentsorgung; Reglement (pdf, 154.1 kB)
Abwasserentsorgung; Verordnung (pdf, 202.0 kB)
Abwasserentsorgung; Verordnung über die Gebühren (pdf, 229.6 kB)
Elektrizitätsversorgung; Reglement (pdf, 57.9 kB)
Elektrizitätsversorgung; Verordnung (pdf, 60.7 kB)
Elektrizitätsversorgung; Verordnung über die Gebühren (pdf, 145.2 kB)
Energieproduktionsanlagen; Reglement (pdf, 164.9 kB)
Strompreise ab 1. Oktober 2021   (pdf, 121.2 kB)
Strompreiskennzeichnung 2021   (pdf, 1993.4 kB)
Wasserversorgung; Reglement (pdf, 58.8 kB)
Wasserversorgung; Verordnung (pdf, 69.4 kB)
Wasserversorgung; Verordnung über die Gebühren (pdf, 36.0 kB)
Wasserversorgungsreglement Axalp (pdf, 127.0 kB)


zur Übersicht


Gedruckt am 23.05.2022 04:09:15