Willkommen auf der Website des Brienz



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Brienz

Informationen zur Situation in der Ukraine

Aufgrund des Krieges in der Ukraine haben sich besorgte Bürger*innen bei den Gemeindeverwaltungen gemeldet für Fragen zu Schutzräumen, Notvorrat, Aufnahme von Flüchtlingen und Hilfsangeboten. Aktuell sieht der Kanton Bern keinen Handlungsbedarf, um die Schutzraumzuweisung an die Bevölkerung zu kommunizieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schutzräume
Die Gemeinde Brienz ist der Zivilschutzorganisation Alpenregion angeschlossen, welche für unser Region den Zivilschutz sicherstellt.
Gemäss Auskunft der Zivilschutzorganisation verfügt das Einzugsgebiet über genügend Schutzplätze. Der Kanton gibt im Bedarfsfall die detaillierte Zuweisung der Schutzplätze in Auftrag.

Aktuell nimmt der Kanton wie folgt Stellung:
Die Zuweisungsplanung für die Schutzräume wird im Kanton Bern im Bedarfsfall auf Anweisung des Kantons von den regionalen Zivilschutzorganisationen vorgenommen und kommuniziert. Der Angriff von Russland richtet sich gegen die Ukraine. Nach unserer Beurteilung ist eine kriegerische Auseinandersetzung auf dem Gebiet der Schweiz nach wie vor unwahrscheinlich. Aus diesem Grund wurde die Zuweisungsplanung für Schutzräume im aktuellen Fall nicht ausgelöst.

Notvorrat
Für Fragen zum Thema Notvorrat verweisen wir auf die Information des Bundes.

Das kantonale Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär beantwortet auf seiner Homepage weitere häufig gestellte Fragen.

Aufnahme von Flüchtenden / Hilfsangebote

Ukrainerinnen und Ukrainer, die neu in die Schweiz kommen, müssen sich zwingend direkt sofort online beim Staatssekretariat für Migration (SEM) anmelden: Gesuch

Die Einreichung des Gesuchs wird per E-Mail bestätigt. Danach werden sie für einen Termin eingeladen.

Geflüchtete benützen den öffentlichen Verkehr gratis.

Staatssekretariat für Migration SEM
Konkrete Anweisungen «Hilfe für ukrainische Geflüchtete»
(auch in der Sprache ukrainisch verfügbar)


Damit kommen die Regeln des Asylverfahrens zum Tragen. Zum Beispiel ist der Krankenversicherungsschutz gewährleistet und die Personen haben Anspruch auf Asylsozialhilfe.

Die Geflüchteten können sich für Unterstützung und finanzielle Hilfe bei Asyl Berner Oberland melden.

Die Schalter wie folgt geöffnet für die Aufnahme von Personen aus der Ukraine:

Montag – Freitag 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17 Uhr

www.asyl-beo.ch

Mitbringen
- Pass
- Ausgefülltes Gesuch für den Schutzstatus S
- Allenfalls Kopie des (Unter)Mietvertrages

Asyl Berner Oberland empfiehlt rasch nach der Anmeldung beim SEM ein Konto zu eröffnen (Postfinance).

Wohnungen und Hilfsangebote koordiniert der Kanton resp. asyl berner oberland, Frutigenstrasse 4, 3600 Thun / 033 552 09 09 / kontakt@asyl-beo.ch

Wir werden die Bevölkerung wieder informieren, wenn es Neuigkeiten gibt.

Falls Sie weitere Fragen haben, dürfen Sie sich selbstverständlich auch an die Gemeindeschreiberei wenden (033 952 22 43 / info@brienz.ch).


Dokumente Merkblatt_fur_Gefluchtete.pdf (pdf, 215.7 kB)
gesuch-schutzstatus-s-d.pdf (pdf, 398.7 kB)
Hilfsguter-Ladeli_und_Treffpunkt_Matten.pdf (pdf, 521.0 kB)
La776deli_Deutsch.pdf (pdf, 2294.9 kB)
La776deli_Ukrainisch.pdf (pdf, 2311.9 kB)


Datum der Neuigkeit 22. März 2022