Willkommen auf der Website des Brienz



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Brienz
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Erhalt einer Konzession für das Wasserkraftwerk Giessbach

2003

Gemeindepräsident: Peter von Bergen
Vize-Gemeindepräsident: Christian Fotsch
Gemeinderatspräsident: Peter Flück
Gemeindeschreiber: Thomas Dräyer

An der Urne wird das Projekt Regionale Sportanlage Brienz - Haslital (RESA) abgelehnt.

Folgenden Sachgeschäften wurde zugestimmt (Urne):
  • Neugestaltung Bahnhofareal; Querungshilfe, Busterminal und Kantonsstrassenverlegung
  • Neugestaltung Bahnhofareal; Abbruch und Neubau Uferweg
  • Neuerstellung der Detail- und Basiserschliessung "im Heger"
Die Gemeindeversammlung genehmigte folgende Gemeindebeiträge:
  • Gemeindebeitrag an den FC Rothorn-Brienz für eine Erweiterung der Garderobenanlagen
  • Wiederkehrender Gemeindebeitrag zugunsten des Wildparkvereins Brienz
Der Gemeinderat Brienz zieht sich aus dem Vorstand Verein Alpenregion Brienz Meiringen Hasliberg zurück.
Anlässe:
  • 50 Jahre Jodlerklub Bärgecho Brienz
  • 100 Jahre Skiclub Brienz
  • Tag der Feuerwehr
Das Steuerbüro Brienz erhält ein neues Ablagesystem.

Die Schule Brienz wird mit einer neuen IT-Infrastruktur ausgerüstet.

Die Gemeinde Brienz erhält definitiv eine neue Konzession für das Wasserkraftwerk Giessbach (Bundesgericht).

Die Gemeinde Brienz macht bei einem Gemeinderating mit.

Die Fassade des Mehrzweckgebäudes Glyssibach wird saniert.

Neu wird auf der Gemeindeverwaltung Brienz eine Lehrstelle für Informatiker geschaffen

Neu wird bei der Baugruppe eine Lehrstelle "Betriebspraktiker" angeboten.

Erosionsschäden im Gebiet Flielti Axalp.

Die Leitungspläne Strom, Abwasser und Wasser werden digitalisiert.

Der Mob Pl 307 wird aufgelöst.

Genehmigung einer neuen Gemeindeordnung.

In Brienz wird ein Kuhleasing angeboten.

In Unterbach wird ein neuer Stollen eröffnet (für Kampfflugzeug F/A 18).

Auf der Axalp werden wichtige archäologische Funde gemacht.

zur Übersicht